Weiter wachsen – Angebote für Fachkräfte und Einrichtungen

Wie gehen wir mit Sexualität im Einrichtungsalltag um? Wie können Konzepte zum Umgang mit Sexualität aussehen und das Thema mehr Raum bekommen? Wie kann es gelingen, das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung umzusetzen? Wie können wir mit eigenen Grenzen, Bedenken und Fragen umgehen?

Egal ob in Wohneinrichtungen für Menschen mit Behinderung, in der Ausbildung von angehenden Erzieher*innen, in der Jugendhilfe oder in der Arbeit im Kindergarten: Das Thema Sexualität spielt immer wieder eine Rolle. Einerseits gilt es, in den Einrichtungen und der täglichen Arbeit das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung umsetzen, andererseits auch den Schutzauftrag im Blick zu haben. Häufig entstehen in der Praxis Unsicherheiten bezüglich des richtigen Umgangs mit sexuellen Äußerungen, schwierige Situationen mit Angehörigen oder es tun sich eigene Grenzen im Umgang mit Erfahrungen und Anforderungen auf.

In meinen Weiterbildungsangeboten werden diese und ähnliche Fragen interaktiv und bedarfsorientiert aufbereitet, um den Umgang mit dem Thema Sexualität zu unterstützen.

In Vorträgen, Workshops oder ganztägigen bis mehrtägigen Fortbildungen ist Gelegenheit für Wissensvermittlung, Austausch und die Reflexion von Erfahrungen aus der Praxis sowie der eigenen Haltung.

Die Angebote richten sich an:

  • Schulen, Horte (Lehrer*innen und Erzieher*innen)
  • Fachkräfte in Wohneinrichtungen, Jugendhilfe und Jugendarbeit
  • Freie Träger und Vereine
  • Weiterbildungsträger (z.B. für Erzieher*innen, Sozialassistent*innen usw.)
  • Bildungsinstitute

Und umfassen z.B. folgende Themen:

  • Kindliche Sexualität: Was passiert im Kindesalter und wie sind kindliche Äußerungen zu verstehen?
  • Sexualität hört nicht irgendwann auf: Sexuelle Entwicklung im Lebensverlauf
  • Pubertät und Jugendalter: Welche Rolle spielt Sexualität heute?
  • Jugendliche, Medien und Sexualität: Was machen Jugendliche mit Medien und welche Unterstützung brauchen sie?
  • Porno und co.: Wie kann Pornografie und deren Nutzung thematisiert werden?
  • Sei nicht so schwul! – Provokationen und sexualisiertes Verhalten: Was ist der Hintergrund?
  • Zwischen schlafenden Hunden und sexueller Selbstbestimmung: Sexualität und Behinderung
  • Sexuelle Selbstbestimmung und sexualisierte Gewalt
  • Möglichkeiten und Grenzen unserer Einrichtung: Wie können Konzepte für den Umgang mit Sexualität aussehen?
  • Klär mich auf! – Sexualpädagogische Methoden und Gestaltungsmöglichkeiten